Implantologie

Implantologie im Kopfzentrum Sauerland

Einzelimplantat

Ein fehlender Zahn kann durch ein Einzelimplantat ersetzt werden. Dabei wird eine Verankerung direkt im Kiefer befestigt und stellt nicht nur die Grundlage für einen festen Sitz des neuen Zahns dar, sondern verhindert auch das zurückweichen des Kieferknochens.

Nach einer Einheilzeit kann der neue Zahn angefertigt und eingesetzt werden.

Implantatgetragene Brücke

Natürlich können Implantate als “Stützpfeiler” gesetzt werden, sodass auch eine größere Anzahl fehlender Zähne durch eine festsitzende prothetische Versorgung ersetzt werden können. Dabei schonen Implantate die gesunden Nachbarzähne, da diese nicht für die Verankerung von Brücken beschliffen werden müssen.

Herausnehmbare Vollprothese

Ein weiterer Einsatzbereich von Implantaten findet sich in der Vollprothetik. Hier stabilisieren Implantate herausnehmbare Vollprothesen auf dem Kieferknochen und helfen, den Kieferknochen zu erhalten. Die Prothese lässt sich zur täglichen Reinigung problemlos herausnehmen und wieder einsetzen. Die Verankerungstechnik der Zahnimplantate ersparrt Ihnen jedoch lästige Begleiterscheinungen, wie zum Beispiel schmerzhafte Druckstellen oder den Einsatz von Haftmitteln. Die Prothese sitzt beim Sprechen, Lachen und Essen fest im Mund.

Im ersten Schritt muß eine ausführliche Analyse der Mundsituation vorgenommen werden, beispielsweise um eventuell versteckte Entzündungen im Vorwege zu behandeln oder spätere statische Fehlbelastungen aufgrund der Position des Implantates zu vermeiden.

Da es sich bei bei der Implantation um einen chirurgischen Eingriff handelt ist es naheliegend derartige Behandlungen ausschließlich von erfahrenen und hochqualifizierten Implantologen vornehmen zu lassen. Wir beraten sie gern ausführlich und freuen uns, wenn wir Ihnen dabei helfen dürfen, Ihre Lebensqualität zu steigern.

Computergestützte 3D-Implantatplanung

Im Mittelpunkt unserer Arbeit mit dem von uns genutzten High-Tech-Planungsprogramm coDiagnostiX stehen die präzise Implantatplanung und das optimale ästhetische und funktionelle Ergebnis.

Dabei ist es uns möglich, die Eingriffe minimalinvasiv vorzunehmen, was kürzere OP-Zeiten, weniger Behandlungstermine und genau kalkulierbare Kosten zur Folge hat.

Zunächst werden hierbei mit Hilfe der modernen digitale Volumentomographie individuelle Aufnahmen vom Kiefer angefertigt und am PC in ein dreidimensionales Modell umgewandelt. Nun kann sowohl unter implantologischen als auch prothetischen und ästhetischen Gesichtspunkten die ideale Implantatpositionen festgelegt werden.

Um dieses Video zu sehen aktivieren Sie bitte "Youtube" in den Cookie-Einstellungen unterhalb unserer Datenschutzerklärung.

Für weitere Fragen oder ein Informationsgespräch stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Allgemeine Fragen zu Implantaten

Ist eine Implantation schmerzhaft?

Der Einsatz von Zahnimplantaten erfolgt meist unter örtlicher Betäubung, sodass Sie während des Eingriffs nichts spüren. Behandlungen in Teil- und Vollnarkose sind bei uns selbstverständlich auch möglich. Bei eventuell auftretenden Folgebeschwerden können Sie sich natürlich gern an uns wenden. Wir werden Ihnen bestimmt helfen können.

Wie groß ist die Lebensdauer eines Implantates?

Langzeitstudien belegen, dass die Erfolgsrate der von uns genutzten Implantate der Firma Straumann nach 10 Jahren über 95% beträgt. Vorraussetzung dafür sind eine sorgfältige Planung, sowie eine fachgerechte Ausführung. Bei guter Gesundheit, regelmäßigen Kontrollbesuchen und einer sorgfältigen Mundhygiene können Implantate ein Leben lang halten.

Gibt es eine Altersgrenze für den Einsatz von Implantaten?

Im Prinzip können Zahnimplantate in fast jedem Alter eingesetzt werden. Einzige Ausnahme sind Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase, da Implantate das Kieferwachstum behindern würden.